„123,5 Lünen-Lippeweiden“ in voller Länge – BDFA-Filmpreis 2017

„123,5 Lünen-Lippeweiden“ von Uwe Koslowski
Wenn es einem Autor gelingt, seine Protagonistin so weit zu öffnen, dass beim Zuschauer ihre Begeisterung spürbar ist, dann versteht er sein Handwerkszeug. Wenn er es dann auch noch schafft, einen fesselnden Schnitt mit notwendigen Informationen und hervorragenden Ein- und Ausblicken zu kombinieren, dann ist das ein Beitrag zum Abheben.
Laudatorin:Babett Ludwig