Ausgezeichnete Klubarbeit: Pirnaer Filmfreunde erhalten Bürgerpreis

von Burkhard Schmidtke

Die Preisträger des Bürgerpreises 2013 – mit dabei die Mitglieder des PFVC (von links an) (Quelle: PFVC/Kerber)

Die Preisträger des Bürgerpreises 2013 – mit dabei die Mitglieder des PFVC (von links an) (Quelle: PFVC/Kerber)

Pirna, 31.01.2013
Der Pirnaer Film- und Video-Club (PFVC) ist mit dem Bürgerpreis des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge für herausragende ehrenamtliche Leistungen ausgezeichnet worden. Der Preis wurde den Filmern am 18. Januar von Landrat Michael Geißler (CDU) überreicht.

„Eine ‚herausragende Leistung‘ – erbrachte der Pirnaer Film- und Videoclub e. V., denn sie leisten seit den 1950-er Jahren wahrhaft Herausragendes als Film-Chronisten unserer Region. Mit ihren Erfahrungen und ihrem Know-How haben sie ein Gedächtnis in Bild und Ton geschaffen, das sich aus der heutigen Bilderflut heraushebt“, heißt es dazu in einer Mitteilung des Landratsamtes.

Der Preis wurde den Filmamateuren von Landrat Geißler im Rahmen des Neujahrsempfang des Landkreises vor etwa 300 geladenen Gästen überreicht. Im Rahmen der Veranstaltung präsentierte der Klub auch kurze Kostproben seines künstlerischen Schaffens. Darunter auch einen Film, der eigens zu diesem Anlass gefertigt wurde: Der Beitrag stimmte zu Beginn des Festprogramms auf das Jahr 2013 ein. In dem Film wurden Menschen nach den Wünschen für die kommenden 365 Tage gefragt. Dabei kommen die unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen zu Wort – vom Kind über den Auszubilden und Berufstätigen bis hin zum Rentner. Und genauso unterschiedlich waren auch die Wünsche. Zwei Dinge wünschen sich aber alle: Sicherheit und Frieden.

Mit dem jährlich verliehenen Bürgerpreis würdigt der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ehrenamtliches Engagement. Der Preis wird in den fünf Kategorien Umwelt, Jugend und Familie, Soziales, Kunst und Kultur sowie Wirtschaft und Innovation verliehen. Darüber hinaus kann ein Ehrenpreis für herausragende ehrenamtliche Leistungen kann an Personen vergeben werden, deren uneigennütziges Engagement sich über mehrere Kategorien erstreckt, und die sich damit in besonderem Maße verdient gemacht haben. Vorschlagsberechtigt sind die Einwohner des Landkreises, eine Jury entscheidet über die Vergabe. Jeder Bürgerpreis ist mit einem Preisgeld von 500 Euro dotiert.

Aktuelle Informationen aus dem Landesverband Sachsen gibt es im Internet unter der Adresse www.dpzi.de/vfs.